top of page

"Ayurveda für ein gesundes Mikrobiom: Ganzheitliche Unterstützung von Darmgesundheit"

Das Mikrobiom, eine facettenreiche Gemeinschaft von Mikroorganismen in und auf unserem Körper, erstreckt sich über eine verblüffende Anzahl von etwa 39 Billionen Bakterien und Pilzen. Diese winzigen Bewohner sind nicht nur passive Mitbewohner, sondern vielmehr die Hüter, die unser körperliches Gleichgewicht aufrechterhalten.

Es fungiert jedoch nicht nur als bunte Vielfalt, sondern erfüllt auch die Rolle eines Wächters, der für die Pflege unseres Inneren verantwortlich ist.


Während die Bedeutung des Darmmikrobioms für unsere Verdauungsgesundheit bekannt ist, bleibt vielen verborgen, dass seine Auswirkungen weit darüber hinausgehen. Tatsächlich übt das Mikrobiom einen entscheidenden Einfluss auf unseren gesamten Organismus aus. Als Wächter verteidigt es uns gegen schädliche Keime und trägt somit wesentlich zur Stärkung unseres Immunsystems bei. Doch seine Reichweite geht noch viel weiter: Es beeinflusst nicht nur unsere körperliche Verfassung, sondern auch unsere geistige Gesundheit, unsere Stimmungslage, unseren Stoffwechsel (inklusive des Umgangs mit Fett und Kohlenhydraten, unser Körpergewicht) sowie die Gesundheit unseres Herzens, unserer Haut und vieles mehr.

Das Mikrobiom ist nicht nur ein häufig diskutiertes Thema, sondern es hat auch einen festen Platz in jeden Darms gefunden.

Diese winzigen Organismen bewohnen hauptsächlich unseren Magen-Darm-Trakt oder bieten unseren Zellen Unterstützung, um den schädlichen Einflüssen oxidativen Stresses zu widerstehen. Faktoren wie Ernährung, Stress, Medikamenteneinnahme und externe Umweltfaktoren üben einen deutlichen Einfluss auf unser Mikrobiom aus.

Eine der zentralen Aufgaben des Mikrobioms ist es auch, unser Immunsystem zu

regulieren und zu unterstützen. Etwa 70-80% des Immunsystems befinden sich im Bereich des Darms. Das Mikrobiom interagiert kontinuierlich mit den Immunzellen, die im Darm ansässig sind.


Aus der ayurvedischen Perspektive kann viel unternommen werden, um das Mikrobiom zu unterstützen und das Gleichgewicht im Körper zu fördern. Hier sind einige Ansätze:

  1. Eine ausgewogene und nahrhafte Ernährung ist von entscheidender Bedeutung. Die Ayurveda-Lehre betont die Bedeutung von frischen, saisonalen und naturbelassenen Lebensmitteln. Die Wahl von ballaststoffreichen Lebensmitteln wie Vollkorngetreide, Gemüse, Hülsenfrüchten und Früchten kann das Wachstum nützlicher Darmbakterien fördern.

  2. Ein starkes Verdauungsfeuer ist maßgebend, da eine effiziente Verdauung die Grundlage für eine gute Mikrobiomgesundheit bildet. Verdauungsfördernde Gewürze wie Ingwer, Kurkuma, Kreuzkümmel und Fenchel können in die Ernährung integriert werden, um das Verdauungsfeuer zu unterstützen.

  3. Zu empfehlen ist der Verzehr von fermentierten Lebensmitteln wie Joghurt, Buttermilch (Lassi) und Sauerkraut, da diese reich an probiotischen Bakterien sind, die das Mikrobiom positiv beeinflussen können.

  4. Ayurveda betont die Verbindung zwischen Körper und Geist. Stress kann das Mikrobiom negativ beeinflussen. Entspannungstechniken wie Yoga, Meditation und Atemübungen können dazu beitragen, Stress abzubauen und eine positive Auswirkung auf das Mikrobiom zu haben.

  5. Regelmäßige Entgiftungspraktiken, wie sie im Ayurveda empfohlen werden (z. B. Organ Detox), können dazu beitragen, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen und so die Mikrobiomgesundheit zu unterstützen.

  6. Jeder Mensch als einzigartig. Es ist wichtig, dass die Praktiken und Empfehlungen entsprechend den individuellen Konstitutionstypen (Doshas) angepasst werden, um das Gleichgewicht im Körper aufrechtzuerhalten.

  7. Gesunder Lebensstil und eine gesunde Umgebung können dazu beitragen, das Mikrobiom zu schützen.

  8. In der ayurvedischen Kräutermedizin gibt es verschiedene Kräuter und Gewürze, die zur Förderung einer gesunden Darmflora verwendet werden können. Einige Beispiele sind Triphala, Amalaki (Amla), Neem und Guduchi.

  9. Nun kommt noch eine wunderbare Alternative dazu: Die Möglichkeit über eine passende Nahrungsergänzung genau das zu erreichen! Ringana Caps beyond biotic.


Die enthaltenen Bakterien in den Caps sind probiotische Stämme, die in der modernen Wissenschaft als vorteilhaft für die Darmgesundheit und das Abnehmen angesehen werden. Lasst sie uns aus der Perspektive des Ayurveda betrachten:

  • Verdauungsfeuer wird angeregt

  • Abnehmen wird unterstützt

  • Gleichgewicht im Verdauungssystem wird gefördert

  • Verdauungsbeschwerden werden reduziert

  • Entzündungen werden reduziert, die die Gewichtszunahme fördern

  • Verlangen nach Snacks werden reduziert

  • Entgiftungsfunktion des Körpers wird unterstützt

Abschließend bietet sich ein bemerkenswertes Fazit an: die Möglichkeit, mittels einer geeigneten Nahrungsergänzung die Gesundheit des Mikrobioms gezielt anzugehen – wie zum Beispiel mit Ringana Caps beyond biotic.



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page