Triclosan

Problem Konservierungsstoffe

Greenpeace: "Nicht nur Textilien enthalten gefährliche Chemikalien, sondern leider auch viele andere Produkte aus deinem Haushalt. Die beiden Organisationen Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz sowie Pingwin Planet schlagen nun Alarm. Sie wollen den Problemstoff Triclosan verbieten lassen, der sich in unzähligen Alltagsprodukten wie Zahnpasta, Hautcreme und Deo befindet.

Der Stoff taucht unter anderem in der Muttermilch auf und steht im Verdacht, krebserregend und hormonaktiv zu sein, Spermien zu schädigen und Antibiotikaresistenzen auszulösen."

http://www.aefu.ch/themen/chemikalien/triclosan/verbieten/produkte/